Willkommen beim Landesverwaltungsgericht Kärnten

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat am 1. Jänner 2014 seine Tätigkeit aufgenommen (verfassungsrechtliche Grundlage: Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle 2012, BGBl I Nr. 51/2012).

Wenn Bürgerinnen und Bürger Rechtsschutz im öffentlichen Recht suchen, können sie sich an das Landesverwaltungsgericht wenden: Dem Landesverwaltungsgericht obliegen Entscheidungen über Beschwerden gegen behördliche Bescheide im Administrativbereich und in Verwaltungsstrafsachen sowie über Beschwerden wegen der Ausübung unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt (Maßnahmenbeschwerde); weiters ist das Landesverwaltungsgericht für vergaberechtliche Angelegenheiten nach dem Kärntner Vergaberechtsschutzgesetz zuständig.

Das Landesverwaltungsgericht entscheidet durch unabhängige und unparteiische Richterinnen und Richter. Vor dem Landesverwaltungsgericht finden in der Regel öffentliche mündliche Verhandlungen statt. Das Landesverwaltungsgericht entscheidet grundsätzlich in der Sache selbst.

Gegen Entscheidungen des Landesverwaltungsgerichtes stehen das Rechtsmittel der ordentlichen bzw. außerordentlichen Revision an den Verwaltungsgerichtshof sowie bei Verletzung in verfassungsgesetzlich gewährleisteten Rechten oder in Rechten wegen Anwendung einer rechtswidrigen generellen Norm das Rechtsmittel der Beschwerde an den Verfassungsgerichtshof offen.


Aktuelles

Wichtige Informationen zum Coronavirus
Vorübergehend eingeschränkter Gerichtsbetrieb